Blitzfußball

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren
Gruppengröße: 12 Kinder ist optimal

Grundregeln

Es gibt zwei Teams à 6 Spielern. Jedes Team bekommt ein kleines Tor an einem Hallenende. und eine Bank mittig an der Seitenlinie. Alle Teammitglieder sitzen nun auf ihrer Bank nebeneinander und werden von 1-6 durchnummeriert. Der Spielball liegt in der Feldmitte und der Spielleiter hat einen Schaumstoffwürfel zur Hand. Diesen wirft er und startet somit die erste Runde, denn es müssen immer die Spieler mit der gewürfelten Zahl sowie mit der Zahl darüber und darunter aufs Feld (Beispiel A: Wird die 4 gewürfelt, spielen je Team die 3, 4 und 5. Beispiel B: Fällt die 6, spielen neben der 6 selbst auch die 5 und die 1.). Gespielt wird nach den normalen Regeln des Fußballs, wer am Ende mehr Tore hat gewinnt. Die Spielzeit einer Runde ist maximal ein bis zwei Minuten lang, damit keiner zu lange auf der Bank sitzt. Dann wird neu gewürfelt.

Variation

Kein Würfel oder falsche Spielerzahl
Das Würfeln lässt sich auch durch das Ziehen von Spielkarten oder noch simpler durch das Zurrufen von Zahlen ersetzen. Der Vorteil hier ist außerdem, dass die Spielerzahlen flexibler sein können (Skatspiel: bis 8 Spieler pro Team, Romméespiel: bis 13 Spieler je Team, Zuruf: ganz freie Spielerzahl) und bessere Kontrolle über die Zahlen die dran sind besteht (Bei Kartenspielen etwa durch das Aussortieren der bereits gezogenen Karten.) als beim Würfeln.

Mehr Teams – gleicher Speed
Gespielt wird mit vier Teams und auf Bänke. Siehe 4-Ecken-Fußball.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Blitzfußball

  1. Pingback: 4-Ecken-Fußball |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s