Ab ins kühle Nass

Kirchlengern-Häver. Sonntag, den 21. Oktober 20007. 10:30 Uhr. 

aaseebad_gruppenfoto.jpg aaseebad_gruppenfoto.jpgaaseebad_gruppenfoto.jpgaaseebad_gruppenfoto.jpgaaseebad_gruppenfoto.jpg

Vor der Sporthalle steht schon seit einiger Zeit ein Reisebus von Elsetaler und unablässig erscheinen neue Autos mit denen teilweise noch müde Eltern ihre hellwachen Kinder bringen. Dies ist ein eindeutiges Zeichen, dass der TV Häver Jugendausschuss wieder eine Aktion geplant hat. Dieses Mal geht die große Fahrt ins Aaseebad in Ibbenbüren. Voller Elan besteigen die Kinder zwischen 8 – 12 Jahren den Bus und vergessen dabei häufig sogar sich von ihren Eltern zu verabschieden, die sich noch die Widerankunftszeit erfragen und dann in einen kinderfreien Sonntag starten.

Nachdem die letzten Nachzügler eingetroffen sind, setzt sich auch der Bus in Bewegung. Es herrscht gute Laune und die ersten Süßigkeiten werden verteilt, während wir Richtung Ibbenbüren rollen. Gegen 12 Uhr haben wir das Bad erreicht und sehen zu, dass wir bei strömendem Regen alle sicher über die Straße und ins Bad gelangen. Mache Kinder laufen vor Aufregung oder wegen des Regens, andere gehen ganz gemütlich: “ Wir werden doch gleich sowieso nass!“ Bestechende Logik.

Im Bad werden wir freundlich emfangen und nachdem alle raus aus den Klamotten und drin in den Badesachen sind, betreten wir endlich die Schwimmlandschaft. Da im Wellenbecken gerade Sturm ist, sind die Kinder in ihren Dreiergrüppchen auch schnell verschwunden.

 aaseebad.jpgaaseebad.jpgaaseebad.jpg

In den nächsten vier Stunden wird viel geschwommen, gelacht, gerutscht, gesprungen, Wasser geschluckt, getobt und im Schwimmbad-Restaurant gegesessen. Da im Aaseebad nicht die schwimmbadtypische schwüle Hitze herrscht, tat man auch gut daran in Bewegung zu bleiben. Aber das mussten wir den Mädels und Jungs nicht zweimal sagen. Sie waren bis 16:00 Uhr non-stop in Aktion und mussten selbst dann mühsam zusammengetrommelt werden, damit wir pünktlich abfahren konnten. Natürlich durfte vor der Rückreise das obligatorische Gruppenfoto nicht fehlen.

Die Rüchfahrt verlief ruhiger als die Hinfahrt. Das Schwimmen hatte die meisten erschöpft und während die letzten Kekse und Chips durch die Reihen gingen, hielten sich einige mit Stadt-Land-Fluss oder Wer bin ich? wach, andere schliefen ein. Pünktlich um 17:30 Uhr, waren wir auch schon wieder an der Halle angekommen. Die Kinder konnten sich nun in die Autos ihrer Eltern fallen lassen und ihnen von einem spannenden Tag im Aaseebad Ibbenbüren erzählen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s